Gesund & Satt

TCM Empfehlungen zum Beikost-Start

Auf das solltest du achten - zum Artikel

Baby-led Weaning

Ein Interview mit Svetlana Hartig von FreshBaby

Merken

Merken

Unerzogen!

Beziehung anstatt Erziehung -  zum ausführlichen Artikel

Ab wann soll ein Baby neben Milch auch Brei bekommen? Geht es nach der englischen Autorin Gill Rapley, dann gar nicht. Sie propagiert Baby-led weaning, zu deutsch „babygeleitete Beikosteinführung“. Dabei bekommen Kinder ab dem Beikostalter, also ab ca. 6 Monaten, feste Nahrung angeboten, die sie selbst mit den Händen essen können.

Das Baby entscheidet, was und wie viel des angebotenen Essens es will. Natürlich soll das Essen den Grundsätzen einer gesunden Ernährung entsprechen.   Mamas sollten aber nichts aufzwingen: das bedarf viel Geduld und ein Plastiktischtuch schadet auch nicht. Zusätzlich zu dem angebotenen Fingerfood wie z.B. gedünsteten Karottensticks oder Brokkoliröschen bekommt das Baby Milch nach Bedarf.

Insgesamt dauert die Beikosteinführung dadurch länger als bei Breikost, da das Baby weiterhin Milch braucht um richtig satt zu werden. Eine gute Übersicht mit Infos aus dem Buch von Rapley findest du hier. Jedenfalls ein interessanter Ansatz: Aber es gibt ja nicht nur schwarz und weiß. Soll heißen, man muss ja nicht strikt BLW praktizieren oder „nur“ Brei geben –  eine Mischung aus beidem macht dein Baby zu einem experimentierfreudigen Esser.

Das Grundlagenbuch von Gill Rapley gibt es nun auch auf deutsch um 19,99 Euro bei Amazon.

Jeden Dienstag. Kostenlos. Jederzeit abbestellbar.

Jetzt abonnieren
Newsletter-Anmeldung 
Hier findest du jede Woche Tipps was du mit Baby in Wien unternehmen kannst. Außerdem gibt es Wissenswertes zu den Themen Gesundheit, Ernährung, Spiel und Bewegung sowie Schönes und Praktisches für die kleinen Zwerge.

Deine Angaben werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.
Bei Fragen oder Problemen schreib bitte ein E-Mail an redaktion@babymamas.at
Newsletter-Anmeldung 
Danke für die Anmeldung zum Babymamas-Newsletter. Du erhälst nun eine E-Mail, um deine Anmeldung nochmals zu bestätigen.
Bitte schau in deinem Posteingang nach!