Gesund & Satt

TCM Tipps zum Beikost-Start

Auf das solltest du achten!

Merken

Merken

Am Anfang ist es noch leicht - Milch aus Brust oder Fläschchen. Wenn die Kleinen größer werden, müssen Mama und Papa etwas kreativer werden, wenn es um die wichtigste Mahlzeit des Tages geht.

Es ist furchtbar wenn unser kleiner Liebling krank ist, aber Fieber ist eine sinnvolle Abwehrreaktion des Körpers, die das Immunsystem in seinem Kampf gegen Krankheitserreger unterstützt. Wichtig ist es, dass das Kind Bettruhe einhält, viel trinkt (!) und Mama es gut beobachtet und laufend die Temperatur kontrolliert. Ein digitales Fieberthermometer gehört in jede Hausapotheke.

Es gibt ja so viele Trinkbecher am Markt, Mama kann sich kaum entscheiden welchen sie kaufen soll – und Baby will auch nicht jeden – so hat man am Ende eine ganze Sammlung bunter Plastikbecher.

Essen und Schlafen - das sind „die“ Themen von Babymamas. Meist geht es eher darum, dass die Kleinen nicht essen wollen. Wir Mamas sind oft unsicher was und wieviel Baby essen soll. Und wir sind manchmal mehr, manchmal weniger kreativ, wenn es darum geht die kleinen Mäuler zu „stopfen“.

Du bist unterwegs, es ist Mittag und dein Baby bekommt langsam Hunger. Wie und wo kannst du jetzt den kalten Brei in deiner Tasche aufwärmen, damit es ein „gescheites“ Mittagessen gibt? Ganz egal ob Gläschen oder selbst gemacht. Warm schmeckt der Mittagsbrei einfach besser.

Sobald die Kleinen mobil sind, ist nichts mehr (vor ihnen) sicher. Und ehe man es sich versieht, kommen sie auch überall hoch und überall ran. Also gib Acht und schau das eure Wohnung kindersicher ist. Denn die meisten Unfälle passieren zuhause.

Jeden Dienstag. Kostenlos. Jederzeit abbestellbar.

Jetzt abonnieren
Newsletter-Anmeldung 
Hier findest du jede Woche Tipps was du mit Baby in Wien unternehmen kannst. Außerdem gibt es Wissenswertes zu den Themen Gesundheit, Ernährung, Spiel und Bewegung sowie Schönes und Praktisches für die kleinen Zwerge.

Deine Angaben werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.
Bei Fragen oder Problemen schreib bitte ein E-Mail an redaktion@babymamas.at
Newsletter-Anmeldung 
Danke für die Anmeldung zum Babymamas-Newsletter. Du erhälst nun eine E-Mail, um deine Anmeldung nochmals zu bestätigen.
Bitte schau in deinem Posteingang nach!