Gesund & Satt

TCM Tipps zum Beikost-Start

Auf das solltest du achten!

Merken

Merken

Werbung / Affiliate Link - Der Beikost-Beginn ist wohl für jede Mama eine besondere Herausforderung. Wann und wie beginnt man am besten das Baby auch mit anderen Mahlzeiten als Muttermilch oder Fläschchen zu ernähren. Wie bei so vielen Dingen rund um das Baby teilen sich die Meinungen, und die Entscheidung muss jede Mama für sich und ihr Baby selbst fällen. Hat man sich dann dafür entschieden, kommt die nächste Auswahl, Gläschen aus dem Handel oder Selbstgekochtes? Ganz klar, will jede für ihr Kind nur das Beste.

Die meisten Kinder lieben Erdbeeren und Pasta. Avocado ist ebenfalls beliebt und Mozzarella Kugeln sind auch nicht zu verachten - eine ideale Kombination also für einen sommerlichen Salat.

Kennst du das? Die Bananen werden schneller braun als dein Baby und du sie essen können. Wen sie mal fast schwarz sind, sind die "einfach so" nicht mehr gut zu essen, aber zum kochen und backen sind sie dann optimal. Denn in diesem Zustand sind sie recht süß.

Der Name "Windelfrei" ist ein wenig irreführend, denn es bedeutet nicht, dass das Baby keine Windeln trägt oder dass es schon trocken ist oder sein soll - nein, ganz im Gegenteil! Das ist auch gar nicht der Sinn dahinter. Es geht eher darum, dass Babys von Geburt an einen Instinkt haben, ihr Nest nicht zu beschmutzen und deshalb kommunizieren sie und geben Signale, wenn sie mal müssen. Wenn man auf diese Signale nicht eingeht, verlieren sie sich ab ca. 4 Monaten immer mehr und das Baby hat gemerkt, dass es einfach in die Windel machen kann.

Viele Kinder mögen nur bestimmte Gemüsesorten oder gar keine! Ein großes Dilemma für uns Mütter, denn wir möchten unsere Kinder mit vielen guten Nährstoffen versorgen. Hier nun 5 Ideen um Gemüse im Essen zu „verstecken“.

Die Babymassage ist eine wirksame und liebevolle Methode deinem Baby sehr nahe zu kommen und ihm das Gefühl von Geborgenheit zu geben und sein Wohlbefinden im körperlichen wie auch im emotionalen Bereich zu stärken. Das Bedürfnis nach Wohlbefinden, Zärtlichkeit und Geborgenheit wird gestillt, das Immunsystem gestärkt, Blähungen und Koliken verringert und die Eltern-Kind-Beziehung vertieft. Das Schöne ist: schon während dem Kurs sieht man die ersten wohltuenden Effekte bei seinem Baby!

Jeden Dienstag. Kostenlos. Jederzeit abbestellbar.

Jetzt abonnieren
Newsletter-Anmeldung 
Hier findest du jede Woche Tipps was du mit Baby in Wien unternehmen kannst. Außerdem gibt es Wissenswertes zu den Themen Gesundheit, Ernährung, Spiel und Bewegung sowie Schönes und Praktisches für die kleinen Zwerge.

Deine Angaben werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.
Bei Fragen oder Problemen schreib bitte ein E-Mail an redaktion@babymamas.at
Newsletter-Anmeldung 
Danke für die Anmeldung zum Babymamas-Newsletter. Du erhälst nun eine E-Mail, um deine Anmeldung nochmals zu bestätigen.
Bitte schau in deinem Posteingang nach!