Gesund & Satt

TCM Empfehlungen zum Beikost-Start

Auf das solltest du achten - zum Artikel

Baby-led Weaning

Ein Interview mit Svetlana Hartig von FreshBaby

Merken

Merken

Unerzogen!

Beziehung anstatt Erziehung -  zum ausführlichen Artikel

Natürlich gibt es ein unglaubliches Angebot an Gläschen für dein Baby. Aber wir alle wissen - nichts schmeckt so gut, wie von Mama selbst gekocht. Damit kannst du schon ganz früh anfangen. Und damit das ganze nicht zu einem unfassbaren Aufwand wird, gibt es die Küchenmaschine für Babys - den Babycook.

Sie sind gut bekömmlich. Sie sind sehr beliebt. In früheren Zeiten waren die Maroni verschrien als das "Brot der Armen" - heute gelten sie als schmackhafte, aber nicht ganz billige Herbstspezialität. 

Sie beginnt wieder: die Schnupfen-Saison. So manches Baby und auch so manche Mama und der Papa und die Schwester und der Bruder - die ganz Familie eben - hat bei diesem Wetter mit einer Erkältung zu kämpfen. Und die Kleinen sind wirklich arm mit einer Schnupfennase. 

Das mit dem Stillen klappt nicht so, mein Baby hängt ständig an der Brust, wann und wie soll ich abstillen – Fragen über Fragen, die in Mama-Baby-Treffs oder Stillgruppen viel diskutiert werden. Spezielle Stillgruppen der La Leche Liga gibt es einige in Wien – weltweit existieren ca. 3000. Es finden regelmäßige Treffen statt. Orte und Termine findest du hier.

Obst ist gesund - und eigentlich kann Baby gar nicht genug davon bekommen. 

Zu Beginn der Beikost sind Karotten oder Kürbis typisch für die erste Breimahlzeit. Manche Babys mögen aber lieber Apfel oder Birne.

Die Homöopathie ist eine alternativmedizinische Behandlungsmethode, die Gleiches mit Gleichem heilt. Verabreicht werden homöopathische Mittel in Form von kleinen Kügelchen (Globuli), aber auch in Form von homöopathische Salben oder Zäpfchen. Gerade bei akuten, unklaren Erkrankungen ist jedenfalls der Kinderarzt zu konsultieren! 

Jeden Dienstag. Kostenlos. Jederzeit abbestellbar.

Jetzt abonnieren
Newsletter-Anmeldung 
Hier findest du jede Woche Tipps was du mit Baby in Wien unternehmen kannst. Außerdem gibt es Wissenswertes zu den Themen Gesundheit, Ernährung, Spiel und Bewegung sowie Schönes und Praktisches für die kleinen Zwerge.

Deine Angaben werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.
Bei Fragen oder Problemen schreib bitte ein E-Mail an redaktion@babymamas.at
Newsletter-Anmeldung 
Danke für die Anmeldung zum Babymamas-Newsletter. Du erhälst nun eine E-Mail, um deine Anmeldung nochmals zu bestätigen.
Bitte schau in deinem Posteingang nach!