Nur für Mama

Erkenntnisse einer Dreifach-Mama

Sieben ganz persönliche Tipps

Merken

Yoga für Mama & Baby

Eine Übersicht der Kursanbieter in Wien 

Merken

Der weibliche Körper leistet während der Schwangerschaft Großartiges und ist gleichzeitig großen Belastung und Veränderung ausgesetzt. Viele Frauen wünschen sich professionelle Begleitung durch diese besondere Zeit, doch welche Beschwerden sind ein Fall für die Physiotherapie?

  • Beschwerden des Bewegungsapparats (z.B. Rückenschmerzen, Schmerzen im Bereich des Beckenrings, Schambeins, Steißbeins, oder der Hüfte oder auch Kribbeln in den Armen)
  • Inkontinenz (beim Husten/Niesen/Lachen kommt es zum Harnverlust)
  • Druckgefühl/ Schmerzen am Beckenboden

Mit ihren vielfachen therapeutischen Möglichkeiten kann dir Physiotherapie sehr gut Abhilfe verschaffen und schützt auch präventiv vor unangenehmen Nebenwirkungen der Schwangerschaften und Geburten. Das Behandlungsfeld reicht von wohltuender manueller Therapie bis hin zum angemessenen Training und adäquater Kräftigung des Körpers.
Körperliche Geburtsvorbereitung hilft nicht nur um Beschwerden vorzubeugen und zu lösen, sondern fördert auch den Rückbildungsprozess nach der Geburt.

Physiotherapie nach der Geburt

Nach der Geburt kommt es erneut zu einem großen Umbauprozess im Körper einer Frau und die Anforderungen an uns PhysiotherapeutInnen verändern sich ebenfalls.

Ist das Baby auf der Welt, müssen sich nicht nur die Eltern auf das Neugeborene einstellen – auch der weibliche Körper muss sich der neuen Situation anpassen, darf sich erholen und sollte dabei professionell begleitet werden. Jeder Körper ist anders! Jede Geburt erzählt ihre eigene Geschichte und jeder Weg zurück in den bewegten Alltag mit Kind gestaltet sich individuell. Welche Aufgabe erfüllt hier die Physiotherapie?

Unter dem Begriff Rückbildungsgymnastik fallen sehr viele Aufgaben, doch was passiert da genau?

Dein Beckenboden, dein Bauchmuskel und deine Rückenmuskulatur sollen wieder ein gutes Zusammenspiel erlernen. Deine Organe kommen langsam wieder an ihren Platz. Deine Bauchmuskeln, die sich in der Schwangerschaft um 10 bis 15cm verlängert haben, sollen sich wieder verkürzen. Die Bänder, die deine Gebärmutter stabilisieren, die sich natürlich auch um ein Vielfaches vergrößert hat, müssen sich auch wieder verkürzen um den Belastungen im Alltag und auch im Sport wieder Stand halten zu können. Ganz besondere Aufmerksamkeit kommt auch der sogenannten Rectusdiastase, dem Bauchspalt zu Gute. Dieser sollte sich auf 1-2 Querfinger verkleinern und die Faszie darunter sollte wieder stabil und fest werden, um die Funktion des Beckenbodens zu gewährleisten. Zusätzlich gilt die Bauchmuskulatur als Gegenspieler für die Rückenmuskulatur. Der dritte Mitspieler ist der Beckenboden. Er wird durch Wahrnehmungsschulung und Kräftigung in seiner Regeneration unterstützt um Spätfolgen entgegenwirken zu können. Oberste Priorität im gesamten Rückbildungsprozess ist die Wiedererlangung der Stabilität im Rumpf. Eine große Rolle spielt dabei auch die richtige Atmung.
Eine weitere Aufgabe der/des PhysiotherapeutIn ist die Behandlung von Kaiserschnittnarben oder Narben am Damm sowie von Schmerzen und Gelenksbeschwerden aufgrund des Geburtsprozesses und der veränderten Körperhaltung nach der Schwangerschaft.

Selbstverständlich kann die Rückbildung auch in einem Gruppenkurs gemacht werden. Das Angebot dafür ist mittlerweile sehr vielfältig und es gestaltet sich schwieriger, herauszufinden, worauf man achten soll.

Wer seine körperlichen Grenzen nach der Schwangerschaft nicht mehr so gut spürt, ist zu Beginn mit Einzelstunden bei einem/ einer PhysiotherapeutIn gut beraten. Besonders nach schweren Geburten, die leider oft von Geburtsverletzungen begleitet werden, bietet es sich an, von medizinischem Fachpersonal zurück in den bewegten Alltag begleitet zu werden.  In diesem Setting lassen sich die ersten Ziele gemeinsam erarbeiten und man bekommt ein Gefühl dafür, was man seinem Körper bereits zutrauen kann.

Sollte es spezifischen Beschwerden geben ist eine ärztliche Verordnung von einem/r Fach- oder Hausarzt/Ärztin notwendig. Er/Sie stellt die Diagnose und verordnet die Physiotherapie womit die Krankenkasse einen Teilbetrag der Kosten übernimmt.

Wenn du gesund bist und dich unter medizinischer Leitung auf die Geburt vorbereiten oder danach eine Rückbildung machen möchtest kannst du auch präventiv zur Physiotherapie gehen, ohne Verordnung.  

Die Running Clinic bietet dir outdoor Kurse in der Schwangerschaft und zur Rückbildung mit spezialisierten Physiotherapeutinnen. Draußen trainieren ist nicht dein Ding? Dann komm zu uns in die Ordination je nach Anliegen - alleine oder in der Kleingruppe.

Kontakt:

  • Physiotherapie Ordination (Einzeltherapie/ Einzeltraining), Medizin- Zentrum Hietzing, Hietzinger Kai 85/ 1.Stock

 Franziska Malle www.physiofranziskamalle.com, Franziska Severino-Schönburg www.wienphysio.at

  • exklusives Kleingruppentraining (max. 4 Mütter)
    Anfrage an office@runningclinic.at
  • Running Clinic Outdoor Training für Schwangere und Rückbildung mit Physiotherapeutinnen
    jeden Montag und Mittwoch von 10-11 Uhr im Burggarten sowie jeden Freitag von 10-11 Uhr im Türkenschanzpark
    runningclinic.at
Jeden Dienstag. Kostenlos. Jederzeit abbestellbar.

Jetzt abonnieren
Newsletter-Anmeldung 
Hier findest du jede Woche Tipps was du mit Baby in Wien unternehmen kannst. Außerdem gibt es Wissenswertes zu den Themen Gesundheit, Ernährung, Spiel und Bewegung sowie Schönes und Praktisches für die kleinen Zwerge.

Deine Angaben werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.
Bei Fragen oder Problemen schreib bitte ein E-Mail an redaktion@babymamas.at
Newsletter-Anmeldung 
Danke für die Anmeldung zum Babymamas-Newsletter. Du erhälst nun eine E-Mail, um deine Anmeldung nochmals zu bestätigen.
Bitte schau in deinem Posteingang nach!