Nur für Mama

Ich bin schwanger und Hilfe mein Hund oder Katze müssen aus dem Haus! Eine solche Feststellung ist mittlerweile sehr oft von werdenden Eltern, deren Freunden und Verwandten zu hören. Nein, die Tiere müssen nicht unbedingt nur wegen dem Nachwuchs weggegeben werden. Tiere können Dreck machen aber es liegt immer im Ermessen des Besitzers wie sauber das jeweilige Tier und deren häusliche Umgebung ist. Das eine schwangere Frau nicht unbedingt einen Vogelkäfig, Hasenstall, Ställe überhaupt, Katzenklos und ähnliches säubern soll ist eigentlich selbstverständlich.

Denn Bakterien, Vieren und vieles mehr können der schwangeren Frau und auch dem ungeborenen Baby schaden. Ist also das Tier und die Umgebung sauber, so spricht nichts gegen ein häusliches harmonisches Zusammenleben. Generell gilt, ein Tier ob Hunde oder Katzen gehören nicht ins Bett! Medizinisch und auch Wissenschaftlich bewiesen, sind Kinder mit Haustieren viel kräftiger in ihrem Immunsystem. Allerdings können Allergien ein Zusammenleben belasten und auch zu einer eventuellen Trennung zwischen Tier und Mensch führen. Denn gerade Allergien sind in der heutigen Zeit immer häufiger und können auch Folgeerkrankungen mit sich bringen. Aber dennoch, sind Haustiere eine ideale Familienergänzung und auch ohne weiteres zu empfehlen. Gerade zum Beispiel die Hunde sollten von Anfang an dem Baby näher gebracht werden, um eventuelle Eifersüchteleien aus dem Weg zu gehen.Ein sauberer entwurmter - und geimpfter Hund darf sich auch mal auf die Babydecke neben das Kind setzten. So gewöhnt sich das Kind und der Hund wirklich sehr schnell aneinander und sie bekommen eine womöglich intensive Bindung. Das Gleiche gilt natürlich auch für die unterschiedlichsten anderen Haustieren.

Jeden Dienstag. Kostenlos. Jederzeit abbestellbar.

Jetzt abonnieren
Newsletter-Anmeldung 
Hier findest du jede Woche Tipps was du mit Baby in Wien unternehmen kannst. Außerdem gibt es Wissenswertes zu den Themen Gesundheit, Ernährung, Spiel und Bewegung sowie Schönes und Praktisches für die kleinen Zwerge.

Deine Angaben werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.
Bei Fragen oder Problemen schreib bitte ein E-Mail an redaktion@babymamas.at
Newsletter-Anmeldung 
Danke für die Anmeldung zum Babymamas-Newsletter. Du erhälst nun eine E-Mail, um deine Anmeldung nochmals zu bestätigen.
Bitte schau in deinem Posteingang nach!