Nur für Mama

Shopping-Tipp!

Rund um die Babymeile im 7. Bezirk gibt es auch vieles für uns Mamas. mehr

Merken

Merken

Merken

Merken

Mama allein zuhause!

Nutz die babyfreie Zeit nur für DICH! mehr 

Merken

Wie finde ich einen Babysitter?

Einige Tipps zum Thema findest du hier.

Laufen mit Baby!

Hier einige Outdoor-Angebote um wieder fit zu werden. mehr

Merken

Eine oft gestellt Frage: Wie finde ich einen Babysitter/eine Babysitterin? Vor allem, wenn keine Omas und Opas greifbar sind, brauchen Mamas oft eine "fremde" Betreuungsperson, um selbst etwas Zeit für sich zu haben oder einfach um Termine wahrzunehmen.





Am Beginn scheint es ja undenkbar, dass kleine Baby bei jemanden "zu lassen", aber irgendwann brauchen auch Mamas eine Pause oder haben einfach Dinge zu erledigen. 

Hier einige Möglichkeiten, wo ihr KinderbetreuerInnen findet:

unijobs.at: Über dieses Portal für Studentenjobs findet du auch KinderbetreuerInnen. Inserieren für Privatpersonen ist kostenlos. Erfahrungsgemäß bekommt man viele Bewerbungen - zum Teil sehr viele. Aber liest man sie alle durch, finden sich auch sehr qualifizierte und erfahrene BewerberInnen. Du solltest in jedem Fall genau angeben, wen du suchst, welche Tage und Zeiten etc. 

fragfrida.at: Wenn du wenig Zeit hast eine geeignete Betreuung zu finden, dann können wir fragfrida nur sehr empfehlen. Von der Babysitter-Vermittlung bekommst du Vorschläge für passende Personen. Nur wenn eine Zusammenarbeit zustande kommt, ist auch die Vermittlungsgebühr fällig. Die höhe richtet sich danach, wie oft der Babysitter kommt: wöchentlich bis zu 10h 180 €, wöchentlich 11h bis 20h 280 €. Aufgrund der hohen Nachfrage wurden keine Anfragen angenommen. Ab morgen, 1.3. werden wieder anfragen von Familien angenommen. mehr

Leihoma: Für alle, die keine Omas und Opas mehr haben oder deren Großeltern nicht in der Nähe wohnen, bietet der katholische Familienverband mit seinem „Oma-Dienst“ Ersatz. Es gibt viele ältere Menschen, die gerne auf Kinder aufpassen möchten. Der katholische Familienverband bemüht sich, Familien und Omas zusammenzuführen, die gut zueinander passen, sodass ein dauerhafter Familienanschluss hergestellt wird. Die Haupttätigkeit der Oma besteht in der Betreuung der Kinder, denen die Omas Bezugsperson werden und die auch von ihnen lernen sollen. Für Details wende dich an den Katholischen Familienverband.

betreut.at: Über diese kostenpflichtige Plattform werden KinderbetreuerInnen und auch Haushaltshilfen vermittelt. Kontakt zu potentiellen BewerberInnen kannst du noch aufnehmen, wenn du die Premium Mitgliedschaft abschließt. Wir haben leider keine guten Erfahrungen gemacht und auch von anderen Babymamas negatives Feedback dazu bekommen. 




Mütter vereint euch! Es gibt viele Angebote wo du als Mama im Mittelpunkt stehst. mehr

Jeden Dienstag. Kostenlos. Jederzeit abbestellbar.

Jetzt abonnieren
Newsletter-Anmeldung 
Hier findest du jede Woche Tipps was du mit Baby in Wien unternehmen kannst. Außerdem gibt es Wissenswertes zu den Themen Gesundheit, Ernährung, Spiel und Bewegung sowie Schönes und Praktisches für die kleinen Zwerge.

Deine Angaben werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.
Bei Fragen oder Problemen schreib bitte ein E-Mail an redaktion@babymamas.at
Newsletter-Anmeldung 
Danke für die Anmeldung zum Babymamas-Newsletter. Du erhälst nun eine E-Mail, um deine Anmeldung nochmals zu bestätigen.
Bitte schau in deinem Posteingang nach!