Nur für Mama

Wir alle brauchen ZEIT für uns. FREI-Zeit. In der wir uns gut um uns selbst kümmern, auf unsere Bedürfnisse hören, uns entspannen, erholen.... das tun, was uns gut tut und unsere Batterien wieder auffüllt. Zeit, in der unsere To-Do Listen, unser Haushalt, unsere Kinder, unser Partner, unser Job etc. nicht Priorität haben. Zeit, in der WIR selbst an erster Stelle stehen. In der wir uns selbst Aufmerksamkeit schenken.

Klingt gut -  aber wer hat diese Zeit denn? Ist Zeit als Mama nicht immer zu knapp? Geht sich nicht immer gerade alles einmal so halbwegs aus und vieles bleibt sowieso auf der Strecke? Sind der Zeitdruck, der Stress, nicht ständig spürbar, weil die Zeit einfach zu kurz ist für alles, was erledigt werden muss? Denken wir uns nicht mehrmals am Tag: „Ja klar würde ich das und das gerne tun...aber mir fehlt doch die Zeit!“? Und streichen wir nicht zu allererst an der Zeit für uns selbst? Zugunsten des Jobs, der Kinder oder einfach auch des unausgeräumten Geschirrspülers? 

Muss das wirklich so sein?

Die Antwort ist ganz klar und deutlich: NEIN!

Dass uns ständiger Stress und Zeitdruck auf Dauer krank machen, ist kein Geheimnis mehr. Aber selbst wenn es nicht bis zur Krankheit kommt, kostet uns das ständige Gefühl von „Es ist zu wenig Zeit!“ unglaublich viel Energie. Sich selbst Freiräume zu verschaffen und Zeit zu schenken ist also nicht nur eine wertvolle Investition in die eigene Gesundheit sondern ein ganz wichtiger Faktor in punkto Selbstliebe und Selbstfürsorge - gerade unter Mamas! Viele Mamas plagt ein schlechtes Gewissen, wenn sie beginnen, sich Zeit für sich selbst zu nehmen -  ich ermutige sie in meiner Arbeit dazu, das öfters und regelmäßig zu tun. Nicht nur, weil es sie mit neuer Kraft versorgt, die im Endeffekt ja auch der Familie zugute kommt. Sondern weil sie damit auch gleichzeitig Vorbild sind für ihre Kinder. Denn ganz ehrlich? Keiner von uns wünscht sich gestresste Kinder, oder? Unsere Kinder dürfen von uns lernen, dass es notwendig ist, sich Auszeiten zu nehmen!

Und wie geht das?

Zuerst ist es wichtig, den eigenen „Zeit-Glaubensmustern“ auf die Schliche zu kommen J Solange wir z.B. unterbewusst Programme laufen haben, die uns sagen: „Als Mama hat man halt einfach keine Zeit mehr für sich!“ oder „Als Mama muss man seine Zeit der Familie opfern“  o.ä. (und wirklich, diese beiden sind sehr häufig!), wird es kaum möglich sein, sich persönliche Frei-Zeit ohne schlechtes Gewissen zu nehmen.

Dann geht es darum zu schauen: Wo kann ich Zeit einsparen? Jeder von uns hat Zeitfresser, die uns als solche gar nicht bekannt sind. Perfektionismus ist z.B. ein ganz großer und sehr verbreitet J  Oder das Gefühl, wir müssen alles alleine schaffen, weil wir sonst nicht gut genug sind. Wenn wir lernen, auch zu delegieren bzw. Unterstützung anzunehmen, gewinnen wir schon wieder Zeit!

Entscheidend ist auch für sich selbst ganz genau zu definieren: WOFÜR möchte ich mehr Zeit haben? WIE möchte ich mich dabei fühlen? WIE OFT und WANN nehme ich mir diese Zeit? Das hilft uns dabei, unser Zeit-Ziel zu erreichen!

All diesen Punkten und noch vielen mehr widmet sich Ruth in ihrem Workshop „Es ist DEINE Zeit“. Zusätzlich gibt es noch viele Tipps und Tools für die Anwendung zuhause!

Zeit ist wertvoll- du bist es auch!

Das möchte ich allen Mamas wirklich von Herzen mitgeben: Nehmt euch selbst so wichtig, dass ihr euch dieses Geschenk immer wieder macht - dass ihr euch selbst ZEIT schenkt!

Gastbeitrag von Mag. Ruth Theuermann-Bernhardt. Sie ist Expertin für Ressourcen, Kinesiologin, Gründerin von MasterMum und 2-fache Mama.

www.r-source.at www.mastermum.at)

Jeden Dienstag. Kostenlos. Jederzeit abbestellbar.

Jetzt abonnieren
Newsletter-Anmeldung 
Hier findest du jede Woche Tipps was du mit Baby in Wien unternehmen kannst. Außerdem gibt es Wissenswertes zu den Themen Gesundheit, Ernährung, Spiel und Bewegung sowie Schönes und Praktisches für die kleinen Zwerge.

Deine Angaben werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.
Bei Fragen oder Problemen schreib bitte ein E-Mail an redaktion@babymamas.at
Newsletter-Anmeldung 
Danke für die Anmeldung zum Babymamas-Newsletter. Du erhälst nun eine E-Mail, um deine Anmeldung nochmals zu bestätigen.
Bitte schau in deinem Posteingang nach!