Unterwegs mit Baby

Gesammelte Lokaltipps

Auf einen Blick: Alle Lokaltipps von und für Babymamas! mehr

Merken

Merken

Brunchen mit Baby

Merken

Merken

Merken

GRÄTZEL GUIDES

Alle Babymamas Hotspots auf einen Blick für einen Bezirk. mehr

Feiern mit der ganzen Famile!

Lokale wo sich alle wohlfühlen. mehr

Merken

Jeden Woche treffen wir uns zum Babymamas Kränzchen in dem beliebten Krabbelcafé Mukusal im 18. Bezirk zu einem zweiten kleinen Frühstück in kleiner Runde. Wir freuen uns auf einen netten Austausch mit dir und vielen Babymamas.

Nach einem gemütlichen Ankommen mit deinem Baby gibt es Kaffee (wahlweise Tee oder Saft) und einen kleinen Snack. Julias Kuchen schmecken immer ausgezeichnet. Manchmal serviert sie aber auch eine pikante Jause: egal ob Pizza oder Suppentopf - Hauptsache köstlich! Der Austausch kommt dabei auch nicht zu kurz. Jede Woche begrüßen wir eine Gastexpertin, die uns spannendes zu ihrem Thema erzählt und alle Fragen beantwortet. Es ist immer eine sehr nette Runde. Wir freuen uns auf euch!

  
***NEU: AB NUN IMMER MONTAGS***

Komm zum Babymamas Kränzchen!
Immer Montags von 10-13 Uhr im Mukusal, Staudgasse 26 - Ecke Martinstraße.
Es gibt Platz für Kinderwägen, aber damit es nicht zu eng wird, komm bitte mit Trage(tuch).
Kosten für ein Getränk und Snack pro Person 16 Euro
Begrenzte Teilnehmerzahl (max. 10 Gäste), Anmeldung erforderlich unter mukusal@mukusal.at



HERBST/WINTER TERMINE 2017

18. September: Grenzen setzen / mit Gundi Schütz

Details folgen!

Zu Gast: Gundi Schütz. Ihre Arbeit ist darauf ausgerichtet, Frauen, Männer und Familien zu begleiten auf ihrem Weg – ihre Rollen privat und auch beruflich zu definieren und selbstbestimmt zu leben. Hier gehts zur Gundis Website

 

25. September: "Schläft es schon durch?" / mit Vera Rosenauer

Eine beliebte Frage an junge Eltern, die dieselben aber oftmals zur Verzweiflung treibt!

  • Was ist Schlaf? - alles über Zyklen, Rhythmen und Dauer

  • Wie viel Schlaf brauchen Kinder und Eltern?

  • Was können Eltern zum Durchschlafen ihres Kindes beitragen?

Diese und all deine Fragen zum Thema Babys Schlaf beantwortet dir Vera beim Babymamas Kränzchen.

Zu Gast: Vera Rosenauer ist Mütter-Coach mit Herz, Hirn und Humor, Autorin, Mama von zwei großartigen Töchtern, begeisterte Wienerin mit Waldviertler Hintergrund. Mehr Infos zur Person und ihrer Arbeit findest du direkt auf ihrer Website.



2. Oktober: findet leider kein Kränzchen statt!


4. Oktober, MITTWOCH (!): Ohnmacht, Ärger und Wut verstehen und verändern  - Wie Eltern Ärger und Wut vermeiden und wütende Kinder begleiten können / mit Margit Dechel

Viele Mütter kennen es – Trotz, Ärger, Zorn, Wut ihrer Kinder. Und fast jede Mama kennt als Reaktion darauf auch die eigenen Gefühle von Hilflosigkeit und Ohnmacht, die spontan in Ärger und Wut umschlagen. Wir wollen nicht so reagieren, haben aber oft keine andere Wahl, da diesen teils heftigen Emotionen nicht mit Vernunft beizukommen ist. Zur Lösung dieses Dilemmas ist es hilfreich zu wissen, was bei Ärger und Wut in unserem Gehirn vorgeht und welche Möglichkeiten es gibt, auch im größten Chaos ruhig und gelassen zu bleiben.

Vortrag mit anschließender Frage- und Diskussionsrunde.

Zu Gast: Margit Dechel, Dipl. Familienberaterin und Expertin für die Lösung von familiären Konfliktsituationen. Mehr Infos zur Person und ihrer Arbeit findest du direkt auf ihrer Website


9.Oktober: Parenting - der Weg zur entspannten Eltern-Kind-Beziehung / mit Beate Simon

Entspannt sein und Eltern sein?! Das geht nicht?! Doch!

Für Kinder ist es wichtig, dass sie sich angenommen fühlen, dass sie wissen, da ist jemand, dem bin ich nicht egal. Und ganz sicher sind uns unsere Kleinen nicht egal. Aber um jemanden annehmen zu können, muss ich sehr präsent in dem Moment sein, der gerade ist – und nicht am Smartphone und auch nicht beim schmutzigen Geschirr – sondern in dem Moment meines Kindes. Denn nur so sehe ich wirklich was mein Kind macht und kann auf sie/ihn eingehen. Nur so entsteht ein Gefühl des Verbunden Seins und des Verstehens.

Wie kommuniziere ich mit meinem Kind, wie drücke ich mich klar und verständlich aus, wie setzte ich Grenzen und wie sage ich „nein“ während ich gleichzeitig auf die Bedürfnisse der Kinder eingehe? 

Beim Babymamas Kränzchen geht Beate auf die immer wiederkehrenden kleineren und größeren Dramen im Alltag ein und wie du damit fertig wirst. Auch auf deine „Beispiele“ aus der Praxis wird natürlich eingegangen. Ein interessanter und lehrreicher Vormittag also!

Zu Gast: Dr. Beate Simon ist Familiencoach, Mediatorin, Legasthenietraining. In den letzten Jahren hat sich sich auf Elterntraining (Parenting) spezialisiert.

Beate arbeitet mit Eltern gerne mit der Methode von THE WORK von Byron Katie. Dabei ruft man sich noch einmal eine konkrete Situation in Erinnerung, in der man sich z.B. geärgert hat, gestresst oder zornig war. Indem wir uns andere Fragen stellen als normal üblich, erhalten wir eine andere Sichtweise  auf unser Problem und es geling uns, unsere alten Muster und Gewohnheiten loszulassen. 

Durch diese Methode sehen die Eltern plötzlich sehr klar, wie sie etwas in Situationen, in denen sie zuerst ziemlich hilflos und überfordert waren, anderes reagieren können. Es sind keine allgemein gültigen Antworten, sondern jede findet ihre ganz persönlichen Möglichkeiten.

www.simon-coaching.at

 

16. Oktober: "Was brauche ich, damit es mir richtig gut geht?"  - wie wir als Mama gut mit unseren Ressourcen umgehen können und warum es ich lohnt, auf sie zu schauen / mit Ruth Bernhardt

Bei diesem Babymamas Kränzchen erzählt Mag. Ruth Bernhardt, Gründerin der MasterMum Gruppe, Kinesiologin, Expertin für Ressourcen und selbst Mama zweier Kinder, wie wir wieder klar spüren können, was uns selbst gut tut, was uns in unserem Leben mit Kind/Familie/Job Kraft schenkt und wie wir es schaffen, im Alltag gut auf uns zu achten.

„Oft merken wir zwar, dass uns irgendwie die Kraft ausgeht, wir wissen aber nicht genau, wie wir wieder auftanken können.“ Dieser Frage widmen wir uns an diesem Vormittag ganz ausführlich und es gibt wertvolle Tipps und Übungen dazu.

Zu Gast: Mag. Ruth Bernhardt ist Kinesiologin, Kommunikationsexpertin, leitet die MasterMum Gruppe und ist selbst Mama zweier wundervoller Kinder (2 und 4 Jahre). Hier geht es zu Ruths Website

 

23. Oktober: Let's talk about sex, baby! / mit Sandra Teml-Jetter

Leider ist das Thema Sex in unserer übersexualisierten Medienwelt immer noch ein Tabu, über das wir uns gemeinsam viel zu wenig konstruktiv austauschen! Vorallem viele Jungmamas klagen darüber, dass sie diesbezüglich "nichts mehr zu geben hätten." Daraus muss ich schließen, dass viele Frauen Sex nicht mit Lebensfreude und nährender Intimität gleichsetzten, sondern mit Leistung assoziieren und der Akt ein weiteres Ding auf der To-Do-Liste ist, das es abzuarbeiten gilt. Für den Mann - der sich dadurch oftmals in seiner Art, seine Liebe auszudrücken, beschämt und zurückgestoßen fühlt.

 
Dieses Gedankenkonstrukt möchte Sandra mit euch an diesem Vormittag genauer betrachten - und hinterfragen. Oder so, wie es kürzlich eine wunderbare Frau und mehrfache Mutter formuliert hat: "Ich bin überzeugt davon, dass Sex nicht nur aus Technik oder dem Akt besteht, sondern dass es mehr eine Form von Hinwendung, Wahrnehmung des anderen, Hingabe, Bewusstsein,...ist!"
 
Wie das (wieder) gelingen kann - vom "Gnadenakt" zum "Liebe machen" sozusagen - ist das Thema dieses Kränzchens.
 
"Sex ist die intimste Form der Kommunikation.
Sexualität ist einer der größten Heilräume die wir in unserem Leben haben weil sie uns in unsere tiefsten Körperregionen und in die tiefste Verbindung mit einem anderen Menschen bringt. Wir finden über unsere Körperempfindungen einem Zugang zu uns selbst, der unserem Intellekt immer verschlossen bleiben wird. Deswegen kommen wir nirgendwo im Leben so nah an unsere Angst und an unsere Schattenseiten heran wie beim Sex." (Eva-Maria Zurhost: Soul Sex)
 

Zu Gast: Sandra Teml-Jetter, Einzel- & Paarcoach, familylab Eltern- & Familienberatung von der Wertschätzungszone 


30. Oktober: Babymamas Kränzchen für Working Moms oder solche, die es bald sein werden / mit Barbara Widerhofer

In kleiner Runde wird diesmal um den Wiedereinstieg in den Beruf gehen und den Spagat zwischen Familie und Beruf.

Neben den wichtigsten Tipps für Working Moms werden folgende Themen besprochen:

  • Wann profitieren Kinder von externer Betreuung?
  • Wie wirkt sich Berufstätigkeit auf Kinder aus?
  • Was sind die Vorteile, für die ganze Familie, wenn Mama wieder arbeiten geht?

Schluss mit dem schlechten Gewissen, dass viele arbeiten Mütter ständig begleitet.

Zu Gast: Barbara Widerhofer. Sie ist Coach, Trainerin, Psychologin, familylab Seminarleiterin, Kindergartenpädagogin, Partnerin und Mutter in einem anspruchsvollen Familien-Setup, Schwester von drei Brüdern, Ansprechpartnerin für eh alles, AHA-Erlebnis-Auslöserin Sie bietet unter anderen Workshops für Working Mums. Mehr Informationen findest du direkt auf ihrer Website.


6. November: findet kein Kränzchen statt


8. November, MITTWOCH (!): Thema wird noch bekannt gegeben


13. November: Sanfte Kinderhausmittel für die Erkältungszeit / mit Claudia Schauflinger 

Unsere Kinder lernen täglich Neues - das gilt auch für ihr Immunsystem. Das bedeutet: vermehrte Infekte bis zum Schulalter - was ist für unser Baby und unser Kind ebenso wichtig, wie für uns Eltern anstrengend ist. Mit HAUSMITTELN kann man viele Beschwerden LINDERN & LIEBEVOLL und AKTIV HELFEN.

Beim Kränzchen erzählt sie viel Tipps zu Erkältungen, Fieber, Insektenstiche und vielen weiteren Wehwehchen im Familienalltag. Kennenlernen und spüren von Aromaölen, selbst hergestelltem Hustensaft, Wickel und vielem mehr. Vermittlung von Grundlagenwissen.

Zu Gast: Claudia Schauflinger gibt auch auf ihrer Webseite viele Tipps rund um Gesunderhaltung und Hausmittel - für die ganze Familie. Außerdem bietet sie regelmäßig Workshops an. Mehr und Termine findest du auf ihrer Webseite

 

20. November: Thema wird noch bekannt gegeben

27. November: Thema wird noch bekannt gegeben

4. Dezember: findet kein Kränzchen statt!

 

Vergangene Veranstaltungen

9. November 2016: Wie stärke ich das Selbstwertgefühl meines Kindes?

Die Fähigkeit der Eltern, ihr Kind wahrzunehmen und anzuerkennen, entscheidet darüber, wie das Kind sich selber erfährt und wie sich sein Selbstgefühl entwickeln kann. Ein gesundes Selbstgefühl ist die Voraussetzung für Wohlbefinden, Lebensfreude und Beziehungsfähigkeit.
Ein starkes Selbstwertgefühl erleichtert es deinem Kind mit neuen, schwierigen oder belastenden Situationen umzugehen und seine Beziehungen gesund und integer zu gestalten.

  • Wie kann mein Kind mit meiner Hilfe ein gesundes Selbstwertgefühl entwickeln?
  • Wie vermeiden ich, das Selbstwertgefühl zu schwächen?
  • Wie ein gesunder Selbstwert Beziehungen erleichtert.
  • Wie beeinflusst mein eigener Selbstwert den Selbstwert meines Kindes?
  • Wie kann ich mich persönlich ausdrücken und wie gelingt selbstwertfördernde Kommunikation?

Zu Gast: Sandra Teml-Jetter, Einzel- & Paarcoach, familylab Eltern- & Familienberatung von der Wertschätzungszone 

 

16. November 2016: Babyzeichensprache
mit Simone Kostka, Die Mamalogin

Simone Kostka erklärt alles zum Thema Babyzeichensprache. Schon früh kann dein Baby winken und klatschen und auch andere Gebärden zeigen. Babys merken, dass sie mit Zeichen etwas bewirken können. Seine Grundbedürfnisse verstehst du auch ohne Zeichen, aber was das Baby darüber hinaus noch alles mitteilen möchte, das geht viel besser, wenn die Hände sprechen können. So können sie sich ausdrücken, bevor sie zu sprechen beginnen. 

Beim Babymamas Kränzchen zeigt Simone ein paar nützliche Handzeichen und erzählt, wie man sie im Alltag einsetzen kann. Durch den ständigen Gebrauch der Handzeichen und die konstante Wiederholung verstehen Babys ihre Eltern besser. Nach einiger Zeit beginnen sie selbst, die Hände zum Kommunizieren einzusetzen. Es ist einfach toll, zu verstehen, was in dem kleinen Köpfchen deines Babys vor sich geht, auch wenn es noch kein Wort sprechen kann!

Simone Kostka ist freiberufliche Pädagogin. Sie begleitet Familien ab der Schwangerschaft und unterstützt in ihren Kursen die Entwicklung von Babys und Kleinkindern sowie deren Eltern. Eines ihrer Angebote ist die Zwergensprache (Babyzeichensprache).

  

30. November 2016: Ein Geschwisterchen kommt: Eifersucht auf das neue Baby

Geschwisterkursleiterin Hester Schriefer kennt die Themen, die auf Eltern zukommen wenn ein Baby kommt. Sie gibt dir Tipps und Strategien um einen möglichst entspannten Umgang mit dem Thema Eifersucht zu finden, sodass sowohl Eltern als auch Kindern gut mit dieser neuen Situation umgehen können.

Hester ist Mama zweier wundervoller Kinder (geb. 2011 und 2015), Babymassage-Kursleiterin, Geschwisterkursleiterin. Derzeit absolviert sie die Ausbildung zur Bi.G. Familienbegleiterin, um ihr Angebot im Familienbereich noch zu erweitern. Mehr über sie und ihren Kursen auf ihrer Webseite.

 

7. Dezember 2016: Wann beginnt Erziehung?

Diese Frage stellen wir uns als Eltern eines Babys immer wieder. Wir suchen nach einer Antwort, gemeinsam mit Barbara Mainz. Sie ist Säuglings-, Kinder-, Jugendlichen- und Elternberaterin, BabyCare Beraterin, Dipl. Lebens- und Sozialberaterin, www.kinder-beratung.at

 

25. Januar 2017: Babyzeichensprache
mit Simone Kostka, Die Mamalogin

Simone Kostka erklärt alles zum Thema Babyzeichensprache. Schon früh kann dein Baby winken und klatschen und auch andere Gebärden zeigen. Babys merken, dass sie mit Zeichen etwas bewirken können. Seine Grundbedürfnisse verstehst du auch ohne Zeichen, aber was das Baby darüber hinaus noch alles mitteilen möchte, das geht viel besser, wenn die Hände sprechen können. So können sie sich ausdrücken, bevor sie zu sprechen beginnen. 

Beim Babymamas Kränzchen zeigt Simone ein paar nützliche Handzeichen und erzählt, wie man sie im Alltag einsetzen kann. Durch den ständigen Gebrauch der Handzeichen und die konstante Wiederholung verstehen Babys ihre Eltern besser. Nach einiger Zeit beginnen sie selbst, die Hände zum Kommunizieren einzusetzen. Es ist einfach toll, zu verstehen, was in dem kleinen Köpfchen deines Babys vor sich geht, auch wenn es noch kein Wort sprechen kann!

Simone Kostka ist freiberufliche Pädagogin. Sie begleitet Familien ab der Schwangerschaft und unterstützt in ihren Kursen die Entwicklung von Babys und Kleinkindern sowie deren Eltern. Eines ihrer Angebote ist die Zwergensprache (Babyzeichensprache).

 

1. Februar: Kinder mögen Hausmittel
mit Claudia Schauflinger 

Unsere Kinder lernen täglich Neues - das gilt auch für ihr Immunsystem. Das bedeutet: vermehrte Infekte bis zum Schulalter - was ist für unser Baby und unser Kind ebenso wichtig, wie für uns Eltern anstrengend ist. Mit HAUSMITTELN kann man viele Beschwerden LINDERN & LIEBEVOLL und AKTIV HELFEN.

Beim Kränzchen erzählt sie viel Tipps zu Erkältungen, Fieber, Insektenstiche und vielen weiteren Wehwehchen im Familienalltag. Kennenlernen und spüren von Aromaölen, selbst hergestelltem Hustensaft, Wickel und vielem mehr. Vermittlung von Grundlagenwissen.

Claudia Schauflinger gibt auch auf ihrer Webseite viele Tipps rund um Gesunderhaltung und Hausmittel - für die ganze Familie. Außerdem bietet sie regelmäßig Workshops an. Mehr und Termine findest du auf ihrer Webseite

Montag, 13. Februar: Babyshiatsu mit Bella Baruch 

Außernahmsweise treffen wir uns auch am Montag!

Erlebe gemeinsam mit deinem Baby die innovative Behandlungsmethode aus Japan: aceki-BabyShiatsu.

Bella Baruch gibt dir einen Einblick in die Behandlungstechniken des aceki-BabyShiatsu, welche dir die Möglichkeit bietet dein Baby zu Hause durch gezielte Berührungen in seinen anstehenden Entwicklungsschritten zu begleiten und zu unterstützen.

aceki BabyShiatsu „Glücksgriffe“ können hilfreich sein bei Beschwerden wie Bauchweh, Blähungen, Zahnen und vieles mehr. Im Vergleich zur Babymassage bleiben die Kleinen leicht bekleidet und werden mit ergänzenden Spiele- und Alltagstipps verwöhnt. So verbindet BabyShiatsu die westliche Theorie der Entwicklung des Kindes mit dem östlichen Energie-Konzept.

Bella Baruch ist Dipl. Shiatsu Praktikerin und Shonishin Baby- und Kinder Akupunkteurin. Seit früher Kindheit ist sie mit Naturheilmethoden aufgewachsen. Als Mutter eines 4 1/2-jährigen Sohnes liegt ihr Schwerpunkt auf Babys, Kinder und Familienbegleitung.

Am Montag, 13.2., ist Bella zu Gast beim Babymamas Kränzchen. Wer dabei sein will, bitte anmelden! 

Und am Dienstag, den 14.2., gibt es eine Schnupperstunde im Zentrum im Werd (hinter dem Karmelitermarkt). Details

zur Webseite von Bella


8. März 2017: Der Körper nach der Geburt

In der Schwangerschaft verändert sich der Köper, um dem wachsenden Baby Platz zu schaffen und sich auf die Geburt vorzubereiten. Jede Frau hat ihre eigene Geschichte. Und trotzdem haben wir alle nach der Geburt die gleichen Fragen: 

Ist Rückbildungsgymnastik wirklich wichtig? 
Wie trainiere ich den Beckenboden richtig?
Ist mein Bauchspalt schon geschlossen?
Was kann ich tun um den Bauchspalt zu schließen?
Mein Kind ist schon etwas älter, ist es zu spät um mit Rückbildungsgymnastik zu beginnen?
Worauf sollte ich achten beim Sport nach der Geburt?

Beim Babymamas Kränzchen am 8. März könnt ihr euch von den erfahrenen Physiotherapeutinnen Franziska Severino-Schönburg und Brigitte Schinkinger der Running Clinic ganz individuell beraten lassen. Ihr lernt die wesentlichsten Tools für euer Rückbildungstraining (praktische Übungen, Trainingsempfehlungen, Wiedereinstieg in den Sport) kennen. 

15. März 2017: Trotz- oder Autonomiephase - sicher durch stürmische Zeiten
mit Gundi Schütz

Die wachsende Unhabhängigkeit der eigenen Kindes als Geschenk betrachten, meint unter anderem Jesper Juul zur Autonomiephase.

Ist das wirklich so leicht? NEIN- sicherlich nicht. Es brechen sehr stürmische Zeiten an in der Familie, so um den 2. Geburtstag herum. Vom süßen Baby zum Wutzwerg, der einmal aus Prinzip zur Sicherheit zu all deinen Ideen NEIN sagt.

In disem Impulsvortrag mit anschließender Frage- und Diskussionsrunde erfahren Eltern mehr über die Entwicklungsphase "Trotz".
Eltern werden ermutigt NEIN zu sagen und das mit gutem Gewissen. Sie erhalten außerdem Tipps und Anregungen, wie sie in diesen stürmischen Zeiten die Nerven bewahren und ihr Kind sicher begleiten können am Weg in die Selbstständigkeit.

Zu Gast ist Gundi Schütz. Ihre Arbeit ist darauf ausgerichtet, Frauen, Männer und Familien zu begleiten auf ihrem Weg – ihre Rollen privat und auch beruflich zu definieren und selbstbestimmt zu leben. Hier gehts zur Gundis Website


Achtung: Am 22. März findet kein Babymamas Kränzchen statt.

 

29. März 2017: Familienbande
mit Sandra Teml-Jetter

Unsere Herkunft wirkt sich ganz stark auf unsere Gegenwart aus. Insbesondere wenn Frau und Mann zum ersten Mal Eltern werden, ist dieser Einfluss merklich. Die eigenen Eltern/Schwiegereltern spielen als Großeltern plötzlich wieder eine Rolle und Rücken (emotional) näher. Die Rolle der Eltern und Schwiegereltern ist nicht immer unproblematisch, um es diplomatisch auszudrücken... Bei diesem Kränzchen widmen wir uns diesen Beziehungszusammenhängen, versuchen Familienmuster zu verstehen und blicken auf unser emotionales Vermächtnis.

Zu Gast: Sandra Teml-Jetter, Einzel- & Paarcoach, familylab Eltern- & Familienberatung von der Wertschätzungszone 

 

5. April 2017: Gut, besser, perfekt - erschöpft?
mit Ruth Bernhardt

Wir Mamas schrauben die Ansprüche an uns selbst oft sehr, sehr hoch – manchmal so hoch, dass wir das Gefühl bekommen, wir hätten versagt, wenn wir den eigenen Ansprüchen nicht (mehr) gerecht werden. Oder erschöpft und müde sind, weil wir glauben noch mehr hinkriegen zu müssen. Die anderen Mamas schaffen das doch scheinbar locker - oder?
Beim Babymamas-Kränzchen am Mittwoch, 1. März zeigt Ruth Bernhardt 5 Strategien, die im Mama-Alltag helfen, gut auf die eigenen Ressourcen zu achten, die eigenen Grenzen gut wahrzunehmen und die eigenen Perfektionsansprüche auch einmal loszulassen.

Denn jede Mama ist einzigartig und wundervoll, genau wie sie ist!

Mag. Ruth Bernhardt ist Kinesiologin, Kommunikationsexpertin, leitet die MasterMum Gruppe und ist selbst Mama zweier wundervoller Kinder (2 und 4 Jahre). Hier geht es zu Ruths Website

26. April 2017
Was du immer schon rund um das Training in der Schwangerschaft und nach der Geburt wissen wolltest

Zu Gast: Dr. Iris FLOIMAYR-DICHTL, Geschäftsführung u. Cheftrainerin von Mamafit

Du möchtest wissen wie oft/lang/intensiv du mit Babybauch trainieren darfst?
Du bist unsicher was für dich überhaupt passend ist in Sachen Sport mit Kugelbauch und der Zeit danach?
Ab wann darfst du mit welchen Sportarten wieder loslegen?
Was ist eigentlich eine Rectus Diastase und wie erkenne ich ob mein Beckenboden wieder fit fürs Laufen ist?

All diese Frage und noch mehr wird dir Sportwissenschafterin und mamaFIT Gründerin Dr. Iris Floimayr-Dichtl beim Babymamas Kränzchen am 26.4. beantworten.

Sie ist selber 2fache Mama und bietet in Wien mit ihren Trainern 9x/Woche die Möglichkeit sich mit Baby im Bauch in der Trage oder im Kinderwagen ihrem Outdoorworkout mamaFIT anzuschließen und fit zu werden. Zudem unterrichtet sie seit mehreren Jahren genau dieses Fachgebiet im Rahmen von Fortbildungen für Physiotherapeuten, Hebammen und Trainer.
Wenn sich wer zum Thema Sport und Bewegung für Schwangere und Jungmamas auskennt, dann sie!

 

10. Mai 2017
Parenting – der Weg zur entspannten Eltern-Kind-Beziehung

Entspannt sein und Eltern sein?! Das geht nicht?! Doch!

Für Kinder ist es wichtig, dass sie sich angenommen fühlen, dass sie wissen, da ist jemand, dem bin ich nicht egal. Und ganz sicher sind uns unsere Kleinen nicht egal. Aber um jemanden annehmen zu können, muss ich sehr präsent in dem Moment sein, der gerade ist – und nicht am Smartphone und auch nicht beim schmutzigen Geschirr – sondern in dem Moment meines Kindes. Denn nur so sehe ich wirklich was mein Kind macht und kann auf sie/ihn eingehen. Nur so entsteht ein Gefühl des Verbunden Seins und des Verstehens.

Wie kommuniziere ich mit meinem Kind, wie drücke ich mich klar und verständlich aus, wie setzte ich Grenzen und wie sage ich „nein“ während ich gleichzeitig auf die Bedürfnisse der Kinder eingehe? 

Beim Babymamas Kränzchen geht Beate auf die immer wiederkehrenden kleineren und größeren Dramen im Alltag ein und wie du damit fertig wirst. Auch auf deine „Beispiele“ aus der Praxis wird natürlich eingegangen. Ein interessanter und lehrreicher Vormittag also!

Zu Gast: Dr. Beate Simon ist Familiencoach, Mediatorin, Legasthenietraining. In den letzten Jahren hat sich sich auf Elterntraining (Parenting) spezialisiert.

Beate arbeitet mit Eltern gerne mit der Methode von THE WORK von Byron Katie. Dabei ruft man sich noch einmal eine konkrete Situation in Erinnerung, in der man sich z.B. geärgert hat, gestresst oder zornig war. Indem wir uns andere Fragen stellen als normal üblich, erhalten wir eine andere Sichtweise  auf unser Problem und es geling uns, unsere alten Muster und Gewohnheiten loszulassen. 

Durch diese Methode sehen die Eltern plötzlich sehr klar, wie sie etwas in Situationen, in denen sie zuerst ziemlich hilflos und überfordert waren, anderes reagieren können. Es sind keine allgemein gültigen Antworten, sondern jede findet ihre ganz persönlichen Möglichkeiten.

www.simon-coaching.at 

15. Mai 2017
Warum Babys nicht schlafen - aus evolutionstheoretischer Sicht

Schlafprogramm war gestern - Wissen ist heute!
Mit dabei: Petra Etzelstorfer, Bi.G Familienbegleiterin, Trageberaterin und Yoga Naturpädagogin, www.grossekleinewunder.at

22. Mai 2017 
Alles rund um die Beikosteinführung

Rund um das Thema ergeben sich viele Fragen: Wann ist der richtige Zeitpunkt gekommen, um meinem Kind das erste Mal Beikost zu geben? Wie und wann mache ich das? Ist mein Kind schon bereit dafür? Kennst du die Reifezeichen deines Kindes? All deine Fragen beantwortet dir Ernährungsberaterin Veronika Ottenschläger am 22. Mai beim Babymamas Kränzchen.

Wenn du an dem Tag keine Zeit hast, kannst du auch einen ihrer Workshops in der Kinderarztpraxis Schumanngasse besuchen. mehr

Veronika Ottenschläger hat nach ihrem Studium der Ernährungswissenschaften auch noch eine Ausbildung in Traditioneller chinesischer Medizin /Ernährung nach den 5 Elementen gemacht - außerdem ist sie Mama von zwei Kindern. Mehr Informationen findest du direkt auf ihrer Website.

29. Mai 2017
Babymamas Kränzchen für Working Moms oder solche, die es bald sein werden

In kleiner Runde wird diesmal um den Wiedereinstieg in den Beruf gehen und den Spagat zwischen Familie und Beruf.

Neben den wichtigsten Tipps für Working Moms werden folgende Themen besprochen:

  • Wann profitieren Kinder von externer Betreuung?
  • Wie wirkt sich Berufstätigkeit auf Kinder aus?
  • Was sind die Vorteile, für die ganze Familie, wenn Mama wieder arbeiten geht?

Schluss mit dem schlechten Gewissen, dass viele arbeiten Mütter ständig begleitet.

Zu Gast: Barbara Widerhofer. Sie ist Coach, Trainerin, Psychologin, familylab Seminarleiterin, Kindergartenpädagogin, Partnerin und Mutter in einem anspruchsvollen Familien-Setup, Schwester von drei Brüdern, Ansprechpartnerin für eh alles, AHA-Erlebnis-Auslöserin Sie bietet unter anderen Workshops für Working Mums. Mehr Informationen findest du direkt auf ihrer Website.

 

 

  

Hier treffen sich weitere Babymamas: Babytreffs und Eltern-Cafes in Wien.

Merken

Merken

Jeden Dienstag. Kostenlos. Jederzeit abbestellbar.

Jetzt abonnieren
Newsletter-Anmeldung 
Hier findest du jede Woche Tipps was du mit Baby in Wien unternehmen kannst. Außerdem gibt es Wissenswertes zu den Themen Gesundheit, Ernährung, Spiel und Bewegung sowie Schönes und Praktisches für die kleinen Zwerge.

Deine Angaben werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.
Bei Fragen oder Problemen schreib bitte ein E-Mail an redaktion@babymamas.at
Newsletter-Anmeldung 
Danke für die Anmeldung zum Babymamas-Newsletter. Du erhälst nun eine E-Mail, um deine Anmeldung nochmals zu bestätigen.
Bitte schau in deinem Posteingang nach!