Unterwegs mit Baby

Möchtest du mit deinem Kind Sachen unternehmen und dabei selber körperlich aktiv sein? Oder wird deinem Kind in anderen Verkehrsmitteln schlecht? Hast du tägliche Wege zu erledigen, die zu lang zum zu Fuß gehen sind? Dann ist ein Lastenrad vielleicht genau das Richtige für dich und deine Familie. Dein Baby und, je nach Modell, noch weitere Kinder und euer Gepäck können bequem und sicher in einer Kiste vor dem Lenker transportiert werden. 

Lastenräder, auch Transporträder genannt, gibt es sowohl mit zwei, als auch mit drei Rädern. Zweirädrige haben den Vorteil, dass sie schmäler, wendiger und mit dem Fahrgefühl von normalen Rädern vergleichbar sind. Dreirädrige hingegen bieten viel Stabilität, was bei Ampeln von Vorteil sein kann (zwei Räder vorne, um die Kiste zu stützen). Bei einer Testfahrt findest du schnell heraus, ob und welches Lastenrad für dich und deine Bedürfnisse passend wäre.

Egal ob du ein Rad kaufen möchtest oder einfach nur mal für einen Ausflug ausborgen willst -  hier haben wir für dich einige Orte zusammengestellt, wo du Lastenräder Probefahren kannst:

  • Grätzlrad: Vielleicht gibt es bei dir in der Nähe ein Grätzlrad. Bei verschiedenen Unternehmen kann man in vielen Bezirken für maximal 24 Stunden gegen Kaution ein Grätzlrad ausborgen. Alle sind Lastenräder, einige davon auch für den Transport für Kinder geeignet und sogar E-bikes sind dabei. Eine Listen mit allen Rädern und alle sonstigen Infos zur Buchung und Ausleihe der Räder findest du unter www.graetzlrad.wien 

  • Heavypedals: Bei Heavypedals im 5. Bezirk gibt es die größte Auswahl an Lastenrädern in Wien. Auch Babyschalen können in den Testrädern montiert werden, wenn bei eurem Ausflug auch ein Baby mit an Board sein soll. Unbedingt vorher telefonisch oder per E-mail die Verfügbarkeit prüfen und reservieren. 

  • e-zweirad.at: Ein Fabrikat, dass es sowohl mit zwei und drei Rädern gibt, ist das Babboe, zu finden bei e-zweirad.at

Mit Lastenrad und Kind durch die Stadt
Wien entwickelt sich immer mehr zu einer radfreundlichen Stadt. Das Fahrradwegenetz wird stetig weiter ausgebaut. Inzwischen gibt es eine wirklich große Anzahl an Radwegen. Google Maps findet oft interessante neue Fahrrad-Routen. Mit einem Handyhalter (wie z.B. Finn) kannst du dein Handy bequem an den Lenker montieren und dich über neue Routen schnell durch Wien führen lassen. Mit einer Breite bis zu 80cm dürfen die Lastenräder auf Fahrradwegen fahren.

Zu beachten ist, dass Wien eine recht hügelige Stadt ist und so ein Lastenrad ganz schön viel wiegt - überhaupt beladen mit zwei Kindern und Gepäck. Ein Rad mit Elektroantrieb zu besorgen ist zwar eine wesentlich größere Investition, aber wenn du viel unterwegs sein möchtest, dann zahlt sie sich aus. Denn so kommst du ohne Sorgen die vielen Wiener Steigungen hinauf - seien es die Berggasse im Neunten, die Kellermanngasse im Siebten, Neuwaldegg oder der Weg zum Lainzer Tiergarten.

Hier noch einige wichtige Dinge, die es zu beachten gilt, wenn du mit Kind & Lastenrad unterwegs bist:

  • Für Kinder bis 12 Jahre gilt immer die Helmpflicht und sie müssen angeschnallt sein. 
  • Geparkt werden dürfen die Lastenräder so, dass sie niemanden behindern - sowohl in der Parkspur, bei Fahrradständern, als auch auf Gehsteigen, die breiter als 2,5m sind. 
  • Die ersten paar Runden am besten ohne Kinder probieren, bis du den Dreh raus hast. 
  • Jetzt im Herbst kann es beim Fahren schon recht kühl werden, der Fahrtwind ist nicht zu unterschätzen. Winddichte Jacken, Schals und Hauben unter dem Helm sind für deine Kleinen zu empfehlen. Wenn ihr euch ein Lastenrad kauft, zahlt es sich auch aus ein Regendach zu besorgen, das es bei einigen Modellen zusätzlich gibt. So könnt ihr das Rad fast das ganze Jahr lang benutzen und die Kinder sind vor Wind und Wetter geschützt.
  • Eine extra Decke ist immer von Vorteil - zum Beispiel zum Zudecken bei Kälte, als Picknickdecke im Sommer, als Nackenstütze, wenn ein Kind schlafen möchte.
  • Achtung beim Fahren auf Fahrbahnen mit Straßenbahnschienen: Nicht auf den Schienen fahren und sie mit einem möglichst großen Winkel queren (etwa 45 Grad). 

Falls wir dein Interesse geweckt haben, kannst du auf folgenden Seiten noch mehr zum Thema lesen. Hier findest du alle Infos über Radfahrsicherheit, weitere Lastenradhändler, Tipps für den Helmkauf und mehr:

Wir wünschen viel Spaß beim Radeln!

Danke für den Beitrag an Serena!

Serena ist Mutter von zwei Kindern, die 2 und 4 Jahre alt sind. Sie lebt mit ihrer Familie kindergartenfrei und verbringt ihre Zeit mit allen möglichen spannenden Dingen. Unterwegs sind sie mit dem Lastenrad <3 Auf meinem Blog  www.languagepot.com geht es um das multikulturelle und mehrsprachige Wien. Genauer gesagt um multikulturelle Familien und mehrsprachiges Aufwachsen. Schaut vorbei!

 

Viele Tipps, was du in Wien mit Baby und Kleinkind unternehmen kannst, findest du in unseren Grätzelguides für die verschiedenen Wiener Bezirke

Jeden Dienstag. Kostenlos. Jederzeit abbestellbar.

Jetzt abonnieren
Newsletter-Anmeldung 
Hier findest du jede Woche Tipps was du mit Baby in Wien unternehmen kannst. Außerdem gibt es Wissenswertes zu den Themen Gesundheit, Ernährung, Spiel und Bewegung sowie Schönes und Praktisches für die kleinen Zwerge.

Deine Angaben werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.
Bei Fragen oder Problemen schreib bitte ein E-Mail an redaktion@babymamas.at
Newsletter-Anmeldung 
Danke für die Anmeldung zum Babymamas-Newsletter. Du erhälst nun eine E-Mail, um deine Anmeldung nochmals zu bestätigen.
Bitte schau in deinem Posteingang nach!