Über den Babyschlaf

Kleine Kinder schlafen anders

  Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Zeit zu Hause besonders machen

Wochenplan für die ganze Familie

Ideen für eine gesunde Ernährung

Babymamas-Checklisten

Mit Listen ist das Leben einfacher!

Merken

Merken

Merken

Es gibt ein neues, sehr nettes Cafe unweit des Meiselmarkts: Das Cafe Chrivo. Eine echte Bereicherung für den Bezirk - und sehr leckere Mehlspeisen gibt es auch noch!

Am 15. und 16. November ist wieder Mini Markt. Die Veranstaltung für Babyeltern ist in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen und nun zum zweiten Mal in der schönen Location in der Aula der Wissenschaft im 1. Bezirk. Hier sind viele Wiener Babyshops vertreten und auch viele Anbieter von selbstmachten und anderen schönen und praktischen Dingen fürs Baby. Vorbeischauen lohnt sich.

Die Freude ist groß über die Nachricht, dass ein Baby erwartet wird. Doch damit einher geht oftmals morgendliche Übelkeit und eine unendliche Müdigkeit. Kannst du dich noch erinnern, wie das bei dir war? Oder bist du gerade schwanger? Vor allem wenn die schwangere Mama bereits ein Kind hat, ist diese Phase sehr anstrengend.

Mit der Ankunft eines Babys wird alles anders. Dieses kleine Wesen nimmt einen voll und ganz ein und vor allem steht der Haushalt nun hinten an.

Zudem benötigen Kinder einfach unglaublich viele Sachen. Windeln, Feuchttücher und Strampler sind da nur der Anfang. Die Menge an Dingen, die so ein kleiner Mensch braucht, kann einen ganz schön überfordern.

Dein Baby schaut jedem Löffel gierig nach, möchte sich alles in den Mund stecken und macht deine Kaubewegungen nach? Dann ist es vielleicht Zeit für den Beikostbeginn!

Und mit dem Thema Beikost entstehen auch viele Fragen: Ab wann darf mein Baby was essen? Soll ich mit Obst oder Gemüse anfangen? Lieber selber kochen oder Gläschen kaufen?

Wir haben uns mit Ernährungswissenschaftlerin Veronika Ottenschläger zum Thema Beikost unterhalten:

Ehrlich – hast du dir schon einmal darüber Gedanken gemacht, was mit deinem Kind passiert, falls du stirbst?

Wenn nicht, dann bist du damit nicht alleine, denn nur wenige Eltern treffen eine entsprechende Vorsorge für ihre minderjährigen Kinder. Auch wenn man nicht bindend festlegen kann, wer nach dem Ableben der Eltern das Sorgerecht erhält, so ist es doch sinnvoll.

Jeden Dienstag. Kostenlos. Jederzeit abbestellbar.

Jetzt abonnieren
Newsletter-Anmeldung 
Hier findest du jede Woche Tipps was du mit Baby in Wien unternehmen kannst. Außerdem gibt es Wissenswertes zu den Themen Gesundheit, Ernährung, Spiel und Bewegung sowie Schönes und Praktisches für die kleinen Zwerge.

Deine Angaben werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.
Bei Fragen oder Problemen schreib bitte ein E-Mail an redaktion@babymamas.at
Newsletter-Anmeldung 
Danke für die Anmeldung zum Babymamas-Newsletter. Du erhälst nun eine E-Mail, um deine Anmeldung nochmals zu bestätigen.
Bitte schau in deinem Posteingang nach!