Spiel & Bewegung

Babytreffs und Eltern-Kind Cafés in Wien

Eine Übersicht aller Eltern-Kind-Cafés

Merken

Was tun bei Schlechtwetter?

Merken

Endlich Frühling: Ab auf den Spielplatz!

Die schönsten Spielplätze Wiens

Fingerspiele, Reime und Lieder

Merken

Babys lieben Fingerspiele, Lieder und Reime: Sie lachen, sie glucksen vor sich hin und bewegen freudig ihre Ärmchen und Beinchen. Es ist schön zu sehen wie sich die kleinen freuen. Mamalogin Simone integriert verschieden Fingerreime auch in ihrer "Knutsch-und-Knet-Stunde" für Babys - heute teilt sie mit uns Babymamas ihre liebsten Fingerlieder. 

Vorab sei gesagt: Keine Sorge, sie sind einfach und können zu Hause leicht nachgespielt werden. Man kann nix falsch machen, solange man das Baby vor sich auf dem Boden oder auf dem Wickeltisch liegen hat. Im Gegenteil, in der Regel haben Eltern und Babys sehr viel Freude an dem gemeinsamen Lachen und Spielen. Solche Art von Zuwendung ist dem Bindungsaufbau sehr förderlich!  

Alle vorgestellten Spiele kann man ab der Geburt spielen, weil Nacken oder Wirbelsäule nicht belastet werden. Alle Spiele sind im Liegen, entweder am Rücken oder am Bauch. Mit einem Neugeborenen natürlich sehr sanft, mit einem Baby von mehreren Monaten darf es dann auch schon etwas stürmischer werden. 

Viel Spaß beim Singen ;-)



KRABBELSPIEL AM MORGEN 

Ein kleines Krabbelspiel nach dem Aufwachen oder zum Begrüßen, 
dabei immer mit den Händen auf Babys Körper herumkitzeln, wie wenn man etwas sucht und dann den Körperteil, den man gesucht hat, berühren.

Ich suche ein Häschen ...

und finde ein Näschen

Ich suche ein Schweinchen ....

und finde zwei Beinchen.

Ich suche ein Bärchen ...

und finde nur Härchen

Ich suche ein Hündchen ...

und finde ein Mündchen.

Ich suche ein Schneckchen ...

und finde zwei Bäckchen

Ich such einen Bauch ...

und den find ich auch!


LIED ZUM RADFAHREN UND RUDERN

Zum klassischen Radlfahren, das so gut gegen Bäuchleinweh ist, 
gibt es auch einen Lied. 
Am besten spielt man das 4x wobei man bei jeder Strophe schneller radelt und natürlich auch schneller spricht!

Die Maus hat rote Strümpfe an, da kann sie besser Radlfahren.
Sie radelt bis nach Dänemark, weil radeln macht die Wadeln stark.

Und wenn man vom Radfahren genug hat, gehen wir rudern. Dabei die Hände des Babys nehmen und vor- und zurück Ruderbewegungen machen. 
Auch wieder 4x und immer schneller werdend.

Die Maus hat rote Handschuh an, damit sie besser rudern kann.
Sie rudert in die Steiermark, weil rudern macht die Arme stark.
 


TIER - KRABBELSPIEL

Ein sehr angenehmes und lustiges Krabbelspiel ist das von den Tieren, die auf einen Berg gehen. Das Kind liegt dabei auf dem Bauch, die Finger sind die Tiere, die in verschiedenen Gangarten einen Berg hinaufgehen und wieder runter. 

So tappt der Bär den Berg hinauf, so tappt er wieder runter und ein 2. Mal
So tappt der Bär den Berg hinauf, so tappt er wieder runter. 

Dabei sind die Hände ähnlich wie Bärentatzen leicht gekrümmt und tapsen den Rücken des Kindes nach oben und wieder nach unten bis zum Popo.
Und dann kommt das nächste Tier: 

So schlängelt die Schlang den Berg hinauf, so schlängelt sie wieder runter. (2x)

Dabei mit einer Hand in Schlangenlinien bis nach oben streichen und dann wieder runter 

Und wieder ein anderes Tier:

So schleicht die Katze den Berg hinauf, so schleicht sie wieder runter (2x)

Die Katze schleicht indem Zeigefinger und Mittelfinger große Schritte den Rücken rauf machen und dann wieder runter

Oder der Elefant:

So stapft der Elefant den Berg hinauf, so stapft er wieder runter (2x)

Die Hände machen beide eine Faust und klopfen so den Babyrücken rauf und wieder runter.

Oder der Frosch:

So hüpft der Frosch den Berg hinauf, so hüpft er wieder runter (2x)

Natürlich kann man sich auch gerne selbst ganz viele verschiedene Tiere aussuchen, die sich in irgendeiner Weise auf den Berg hinauf und wieder hinunter bewegen. 


DAS GUTEN TAG LIED

Und vielleicht noch als viertes Spiel, bei dem das Baby am Rücken liegt mit Blick auf Mama oder Papa. Die Finger beginnen bei den Füßen des Babys und marschieren bis zum Hals. Oben angekommen rufen sie: "Guten Tag! Guten Tag! Guten Tag!"

Mit großen Schritten kommen die Finger,

mit großen Schritten kommen die Finger.

"Guten Tag! Guten Tag! Guten Tag!"

Mit kleinen Schritten kommen die Finger,

mit kleinen Schritten kommen die Finger.

"Guten Tag! Guten Tag! Guten Tag!"

 

Ganz, ganz langsam kommen die Finger,

ganz, ganz langsam kommen die Finger.

"Guten Tag! Guten Tag! Guten Tag!"

 

Uuuund ... ganz schnell kommen die Finger!

Gaaaanz schnell kommen die Finger!

"Guten Tag! Guten Tag! Guten Tag!"

 



TERMIN TIPP:
Nächsten Montag am 19. Feburar findet wieder die Knutsch-und-Knet-Stunde von 12 - 13 Uhr im Happy Families im 22. Bezirk statt.
Es ist eine Spiel-Massagesgruppe für Kinder ab der Geburt solange es ihnen Spaß macht (in der Regel verlieren sie daran das Interesse, sobald sie mobil sind).

EXKLUSIVES GOODIE FÜR BABYMAMAS LESER: Alle Babymamas Leser die sich bis zum Sonntag, 18. Februar für die Stunde anmelden, bekommen als Dankeschön das niegelnagelneue E-Book UND einen Gutschein für 1*Knutsch-und-Knet-Stunde im Happy Families. Einfach per Mail anmelden unter mama@mamalogin.at und sich als Babymamas Leserin outen ;-)


Jeden Dienstag. Kostenlos. Jederzeit abbestellbar.

Jetzt abonnieren
Newsletter-Anmeldung 
Hier findest du jede Woche Tipps was du mit Baby in Wien unternehmen kannst. Außerdem gibt es Wissenswertes zu den Themen Gesundheit, Ernährung, Spiel und Bewegung sowie Schönes und Praktisches für die kleinen Zwerge.

Deine Angaben werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.
Bei Fragen oder Problemen schreib bitte ein E-Mail an redaktion@babymamas.at
Newsletter-Anmeldung 
Danke für die Anmeldung zum Babymamas-Newsletter. Du erhälst nun eine E-Mail, um deine Anmeldung nochmals zu bestätigen.
Bitte schau in deinem Posteingang nach!