Gesund & Satt

Der richtige Umgang mit dem Fernseher

Setze klare Regeln für Kleinkinder. mehr

Merken

Gemüsekistl Abo

Wir haben Anbieter verglichen und ein par Tipps zusammengefasst. mehr

7 Notfallrezepte...

wenn Mama nicht kochen mag, findest du hier.

Merken

Merken

Familienhebammen

Kostelnlose Unterstützung durch die Stadt Wien. mehr

Jedes Kind ist anders. Manche neigen rasch dazu einen roten Po zu bekommen, manche praktisch nie. Auch wie oft Neugeborene Stuhl haben ist sehr unterschiedlich.



Vor allem jene Babys, die sehr oft eine volle Windel haben, tendieren auch zu einem wunden Po. Grundsätzlich solltest du möglichst sofort die Windel wechseln beim großen Geschäft und auf Feuchttücher so gut es geht verzichten. Besser einfach Wasser verwenden oder selbstgemachte Feuchttücher (hier eine "Anleitung").

Als Erste Hilfe sozusagen ist die Zinksalbe Inotyol sehr zu empfehlen. Sie wirkt entzündungshemmend und fördert die Heilung. Inotyol bekommst du in der Apotheke in zwei Größen, wobei die kleine Tube für unterwegs praktisch ist. Zusätzlich solltest du auch regelmäßig Luft an den Po lassen: Am besten Einwegwickelunterlagen ins Gitterbett legen und Baby ohne Windel rumliegen oder -turnen lassen. Die Heilung unterstützen auch Sitzbäder (beim Baby geht das gut im Waschbecken) mit Eichenrindenextrakt.

Viel schwören auf Heilwolle. Das ist naturbelassene Schafwolle, die nur mit Wasser gewaschen wird und einen dementsprechend hohen Wollfettanteil enthält. Bei wundem Po einfach ein Stück in der benötigten Größe in die Windel legen. Wenn Dein Baby immer wieder einen roten Po hat, solltest du auch einmal die Windelmarke wechseln. 

Babymamas Kränzchen: Auf der Webseite von Claudia Schauflinger findest du viel interessantes zum Thema Hausmittel für Kinder. Sie ist auch am 13. November zu Gast beim Kränzchen zu dem Thema. Melde dich rasch an per email an mukusal@mukusal.at.
Mehr zu Babymamas Kränzchen und alle Termine auf einen Blick findest du hier!

Jeden Dienstag. Kostenlos. Jederzeit abbestellbar.

Jetzt abonnieren
Newsletter-Anmeldung 
Hier findest du jede Woche Tipps was du mit Baby in Wien unternehmen kannst. Außerdem gibt es Wissenswertes zu den Themen Gesundheit, Ernährung, Spiel und Bewegung sowie Schönes und Praktisches für die kleinen Zwerge.

Deine Angaben werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.
Bei Fragen oder Problemen schreib bitte ein E-Mail an redaktion@babymamas.at
Newsletter-Anmeldung 
Danke für die Anmeldung zum Babymamas-Newsletter. Du erhälst nun eine E-Mail, um deine Anmeldung nochmals zu bestätigen.
Bitte schau in deinem Posteingang nach!