Gesund & Satt

Der richtige Umgang mit dem Fernseher

Setze klare Regeln für Kleinkinder. mehr

Merken

Gemüsekistl Abo

Wir haben Anbieter verglichen und ein par Tipps zusammengefasst. mehr

7 Notfallrezepte...

wenn Mama nicht kochen mag, findest du hier.

Merken

Merken

Familienhebammen

Kostelnlose Unterstützung durch die Stadt Wien. mehr

In unserem Alltag als Babymamas geht es mitunter turbulent zu. Mit kleinen Wirbelwinden, die am liebsten den ganzen Tag rennen, toben und mit Mama spielen, da bleibt nicht viel Zeit zum Kochen und deshalb kommen bei uns nur schnelle Ruckizucki-Gerichte auf den Tisch.

Heute zwei super leckere Rezepte für Tomatensaucen, die ganz einfach zubereitet werden können. Also ideal für alle Mamas und Papas.


Zutaten

Traditionelle Sauce

  • 4-5 große Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Zwiebel
  • etwas Agavensirup
  • etwas Rapsöl
  • Salz & Pfeffer

Cashew-Tomatensauce

  • 2-3 Handvoll Cashewnüsse statt der Zwiebel

Zubereitung

Spaghetti al Pomodoro | traditionelle Sauce: Den Strunk der Tomaten ent- fernen und die Tomaten in Stücke schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und ebenfalls klein schneiden. In einer Pfanne etwas Rapsöl erhitzen und den Knoblauch und die Zwiebel anrösten. Nun die Tomaten hinzugeben und immer wieder umrühren. Wenn die Tomaten weich sind, kann das Toma- ten-Zwiebel-Knoblauch-Gemisch in eine Schüssel geleert werden. Dort kom- men Agavensirup, Salz und Pfeffer hinzu. Zum Schluss wird alles gut püriert und noch einmal abgeschmeckt.

Spaghetti al Pomodoro | Cashew-Tomatensauce: Die Cashews in eine Schale mit Wasser legen. Die Knoblauchzehe schälen und klein schneiden. Den Strunk der Tomaten entfernen und die Tomaten ebenfalls klein schneiden. Rapsöl in eine Pfanne geben und den Knoblauch anrösten. Die Cashews ab- seihen und gemeinsam mit den Tomaten in die Pfanne hinzugeben. Wenn die Tomaten weich sind, alles in eine Schüssel leeren und mit Agavensirup sowie Salz & Pfeffer verfeinern. Alles gut pürieren, so dass eine cremige Tomaten- sauce entsteht.

Beide Varianten sind auch bei kleinen Rabauken sehr beliebt. Außerdem sind beide Rezepte nach nicht einmal 20 Minuten fertig zubereitet.

Danke für die Rezepte an Verena. Sie liebt es Rezepte neu zu erfinden und vieles auszuprobieren. Auf ihrem Familien-Foodblog YOUNGMUMBLOGGING findest du schnelle, leckere Rezepte und kunterbunte Familienthemen.

Rezeptblatt: Du möchtest das Rezept gern ausdrucken?! Hier kannst du das Rezeptblatt herunterladen.
Weitere Rezepte: findest du hier!

Rezept in Kooperation mit YOUNGMUMBLOGGING 

            

Über YOUNGMUMBLOGGING: "Hallo, ich heiße Verena und bin Mama eines kleinen Sohnes. Bis zur Geburt meines kleinen Zwergis war ich ein bekennender Kochmuffel. Dann änderte sich mein Leben um 180 Grad und ich fand die Liebe zur gesunden, vegetarischen und veganen Ernährung. Ich liebe es Rezepte neu zu erfinden und vieles auszuprobieren. Auf meinem Familien-Foodblog findest du schnelle, leckere Rezepte und kunterbunte Familienthemen." Zur Facebook Seite / Zum Instagram Account

Jeden Dienstag. Kostenlos. Jederzeit abbestellbar.

Jetzt abonnieren
Newsletter-Anmeldung 
Hier findest du jede Woche Tipps was du mit Baby in Wien unternehmen kannst. Außerdem gibt es Wissenswertes zu den Themen Gesundheit, Ernährung, Spiel und Bewegung sowie Schönes und Praktisches für die kleinen Zwerge.

Deine Angaben werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.
Bei Fragen oder Problemen schreib bitte ein E-Mail an redaktion@babymamas.at
Newsletter-Anmeldung 
Danke für die Anmeldung zum Babymamas-Newsletter. Du erhälst nun eine E-Mail, um deine Anmeldung nochmals zu bestätigen.
Bitte schau in deinem Posteingang nach!